Gutachten und Forschung

Gutachten zu Einstürzen von Behältern (verschiedene Auftraggeber, international)

Wir haben Einstürze und Beschädigungen an Behältern und Silos unterschiedlicher Art untersucht, die Schadenshergänge abgeleitet und analysiert. Die Standorte der Behälter waren Süd- und Nordamerika, sowie Europa. Zudem wurden in vielen Fällen entsprechende Sanierungsmaßnahmen geplant und begleitet. 

Unsere Berichte wurden dabei meistens direkt auf Englisch verfasst, so dass eine Weiterleitung an internationale Parteien innerhalb kürzester Zeit ohne weiteren Aufwand für Übersetzung möglich war. Weitere Details unter "International".

Anwendungserprobung EC6 (Deutsche Gesellschaft für Mauerwerksbau, Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin)

Im Rahmen der bauaufsichtlichen Einführung des EC6 (DIN EN 1996) wurden wir beauftragt die Anwendung des neuen Regelwerks auf einige unserer bereits durchgeführten Projekte zu evaluieren. 

Standsicherheitsgutachten und Sanierungsvorschläge im Zusammenhang mit Überflutung, Alberta, Kanada

2013 kam es zur Überflutung der Stadt Calgary und des südlichen Alberta. Im Rahmen des Kompensationsprogramms des Staates Alberta sowie für betroffene Versicherungsunternehmen wurden von Dr. Brehm mehr als 50 Gutachten zur Standsicherheit von Gebäuden erstellt. Diese umfassten vorgespannte Betonkonstruktionen genauso, wie historische Mauerwerks- und Holzgebäude.

Gutachten zur Feststellung der Schadensursache, Alberta, Kanada

Es kam zum schlagartigen Versagen einer älteren Hallenkonstruktion. Im Gutachten von Dr. Brehm wurde die Schadensursache festgestellt und für die Gerichtsverhandlung aufbereitet. Mehr unter "International".

Schadensgutachten an einer denkmalgeschützten Klinkerfassade, Haus für Industriekultur, Darmstadt

Monitoring des Schadensfortschritts über mehrere Jahre und Ausarbeitung von Saniervorschlägen.

Mehrere Gutachten für Staatsanwaltschaften im Zusammenhang mit Unfällen auf Baustellen

Dr. Brehm hat mehrere staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren als Gutachter begleitet. Dabei ging es um die Feststellung der Unfallursache und entsprechende Verantwortlichkeiten aus technischer Sicht.